Sie sind hier - FAQ - Wer bezahlt was?

Wer bezahlt was?

Die Pflegeleistungen erfolgen immer auf ärztliche Verordnung. Sie werden den Empfängern auf einer Stundenbasis verrechnet und durch die Basis Krankenversicherung unter Vorbehalt der gesetzlichen Abzüge rückerstattet.

Die Tarife für die Leistungen zu Lasten der Krankenversicherung werden durch den Bundesrat festgelegt. Sie sind in der ganzen Schweiz ähnlich:

 

  • Bedarfsabklärung und Beratung : 79.80 pro Stunde
  • Untersuchung und Behandlungen: 65.40 pro Stunde
  • Grundpflege : 54.60 pro Stunde.


Die Leistungsempfänger/innen unternehmen bei den Krankenversicherern die zur Rückerstattung der Kosten die sich aus den Pflegeleistungen zu Hause ergeben notwendige Schritte.

Die Hilfeleistungen zu Hause gehen zu Lasten des Kunden, beziehungsweise in gewissen Bereichen seiner Zusatzversicherung. Sie werden zum Tarif von Fr. 30.- pro Stunde (2016) verrechnet. Für Personen, die über ungenügende Mittel verfügen kann auf Anfrage eine Ermässigung gewährt werden.

Die Tatsache, dass eine Zusatzversicherung eine gewisse Anzahl Stunden pro Monat rückerstattet, gibt nicht zwingendes Anrecht auf diese Zeit. Nur die Abklärung des von den Empfängern erforderten Bedarfes wird vollzogen.


Drucken Sie den Inhalt dieser Seite
Empfehlen Sie die Seite einem Freund
Seite herunterladen (PDF)
Mein SMZ kontaktieren 0842 80 40 20
Walliser Vereinigung der sozialmedizinischen Zentren
Av. des Mayennets 5
CH-1950 Sion
Tel. +41 27 552 01 80
Powered by /boomerang